Neue LP erscheint Anfang nächsten Jahres

From Maui To MemphisDemnächst ist es soweit: Ein neuer Tonträger erblickt das Licht der Welt! Und zwar auf 12″ Vinyl (okay, es wird auch ein paar CD Exemplare geben …)!Randvoll mit fingergepickten, geslideten, bluesig/kauzig/melodiösen Gitarreninstrumentals zwischen lyrischen Südseemelodien und groovendem Blues: Eben „From Maui To Memphis“. Es gibt zwei Gesangstitel (einen davon mit voller Bandbegleitung), und es kommen eine Menge exotischer Gitarren zum Einsatz: Unter anderem eine original Weissenborn Hawaiigitarre von 1926, eine National Resonatorgitarre aus dem Jahre 1932 oder eine 2006er Manzanita Dobro. Aufgenommen wurde ich im wunderbaren 7V-Studio von Achim Sauer, gemastert hat der fabulöse Hans-Jörg Maucksch bei Pauler Acoustics (sozusagen die Referenz!). Das tolle Cover stammt von dem schweizer Künstler Claude Kaiser.

Ich freue mich schon drauf und sage euch auf jeden Fall rechtzeitig Bescheid …

Peter’s Resonators

nullWow! Ich bin überglücklich, die Resonatorgitarren von Peter Wahl endorsen zu dürfen.

Peter baut fantastische Instrumente, indem er alte, nicht mehr spielbare Gitarren (vorzugsweise alte Stellas, Oscar Schmidt, Kay etc.) tadellos wieder herrichtet und ihnen einen hochwertigen Resonator sowie einen fantastisch klingenden Pickup einbaut. Diese „von den Toten auferstandenen“ Gitarren klingen nicht nur ganz hervorragend, sondern sind auch optisch äußerst speziell und atmen Vintage-Flair. Sind sie doch sozusagen in Echtzeit „geaged“ …

16. Göttinger Gitarrennacht

2003 hätte ich mir nicht träumen lassen, dass es jemals eine 16. Göttinger Gitarrennacht geben würde. Ist aber so gekommen 🙂
Sie findet wie immer im Alten Rathaus in Göttingen statt. Und zwar am Samstag, den 22. September um 19:30 Uhr.

Das diesjährige Line-Up:
Alon Sariel aus Israel, international gefeierter (und mit zahlreichen Preisen ausgezeichneter) Lautenist, Mandolinist und Dirigent. Er wird sein aktuelles Programm für Solomandoline vorstellen.
Daniel Stelter und Tommy Baldu, ein Duo mit (Jazz-)Gitarre und Percussion. Beide haben mit einer langen Liste hervorragender Musiker in Projekten zusammengearbeitet (Al Jarreau, NDR Bigband, Rio Reiser, Söhne Mannheims, Andre Heller, Laith Al Deen etc., etc.) und vor einigen Jahren zusammengefunden.
Peter Funk und Herbert Wegener, gastgebendes Gitarrenduo aus Göttingen. Akustik- und Lapsteelgitarren im Schnittpunkt zwischen Folk, Swing und Country mit einer Prise „Hawaii“.

Karten gibt es ab jetzt im Vorverkauf bei der Tourist Info im Alten Rathaus Göttingen, in der Geschäftsstelle des Göttinger Tageblattes (Tonollo, Weender Straße), beim ExtraTip (Prinzenstaße) oder bei mir. Einfach per Mail bestellen: peterfunk@freenet.de.
Weitere Infos findet ihr hier: 16. Göttinger Gitarrennacht

Ein kurzes Lebenszeichen …

Nicht, dass jemand von euch denkt, ich wäre krank oder so ….

Habe gerade bemerkt, dass hier in den letzten Wochen nicht viel passiert ist, außer, dass die Terminseite immer aktuell gehalten wird. Naja, es gibt auch andere Dinge, die „erledigt“ werden wollen, als da wären: Diverse Konzerte solo, mit Duo oder Band, Einüben neuer Stücke, Aufnahmen (dazu demnächst mehr!) oder eben auch Bewerbungen schreiben. Apropos: Wenn jemand einen netten Auftrittsort weiß, bin ich für entsprechende Infos immer dankbar!
Übrigens habe ich gerade bemerkt, dass ich mich 2018 terminmäßig gerade in der Halbzeitpause befinde (um im WM-Jargon zu bleiben): 19 tolle Konzerte hinter, und noch 19 vor mir. Ganz besonders schön war es z.B. letztes Wochenende auf dem Ahrenshooper Jazzfest. Allein schon wegen dem tollen Wetter:

 

 
Also, am Fr.29.6. beginnt die „zweite Halbzeit“: Funk & Wegener, Fr., 29.06., 19:00 Uhr, „Musik im Museum“, Hexenbürgermeisterhaus, 32657 Lemgo

1935er National Electro Hawaiian

1932 erblickte die erste „solidbody“ E-Gitarre das Licht der Welt: Eine Hawaiigitarre aus Aluminium, die sogenannte „Frying Pan“ von Rickenbacker. Drei Jahre später brachte die Firma National ebenfalls eine elektrische Gitarre auf den Markt, auch dieses eine Lapsteelgitarre aus Aluminium.
So sah sie aus:

National Electro Hawaiian

Und so klingt sie:

Und noch ein neues Spielzeug …

Vor etwa zwei Wochen lag eine Cigar Box Guitar im Briefkasten! Nach einem meiner Konzerte kam ein netter Herr auf mich zu und meinte, ich bräuchte so etwas und er würde mir gerne eine bauen. Kann nicht schaden, dachte ich, und wir einigten uns darauf, dass sie zwar einen Pickup bekommen, hauptsächlich aber rein akustisch toll klingen sollte. Das Ergebnis habe ich hier mal im Video festgehalten (KEIN künstlicher Hall, KEINE Nachbearbeitung):

Ukulele Workshops

Wollte hiermit kundtun, dass ich in nächster Zeit einige Workshops zum Thema Fingerpicking/Blues Ukulele gebe.
Hier die Termine:
27.8. 13:00 Uhr, Laubach/Hessen (im Rahmen des Bluesfestivals)
Der Workshop dauert nur eine Stunde, ist eher basic und im Festivalpreis enthalten.
9.9. Sulingen (im Rahmen des Resonatorfestivals)
Inhalt: s. oben
14.10. Volkshochschule Celle, Sa. 14.10.2017, 12.00 – 15.45 Uhr, Infos und Anmeldung ->HIER<-
19.10. 19:00 Uhr, Göttingen, Sound & Vision